Achselhaare

Achselhaare entfernen – Methoden für Männer

Achselhaare rasierenZunächst waren es besonders die Frauen im westlichen Kulturkreis, doch seit einigen Jahren nimmt auch die Zahl der Männer zu, die sich regelmäßig die Achselhaare entfernen – hauptsächlich aus ästhetischen Gründen. Die Sichtbarkeit von Achselhaaren, vorallem in der warmen Jahreszeit, wird sowohl bei Männern als auch bei Frauen als ungepflegt empfunden.

Warum hat Man(n) eigentlich Achselhaare?

Die Achselhaare entwickeln sich im laufe der Pubertät und dienen in erster Linie der Schweißaufnahme. Menschen in heißen Klimazonen weisen in der Regel stärkere Achselbehaarung auf, damit der aufgenommene Achselschweiß den Körper besser kühlen kann. Ferner dient die Achselbehaarung zur Reduzierung von Reibung in den Achselhöhlen. Das Wachstum der Achselhaare hört nicht mit einer bestimmten Länge auf. Sie haben vielmehr eine Lebensdauer von ca. sechs Monaten und fallen dann aus. Ein Kopfhaar hingegen wird bis zu sieben Jahre alt.

Welche Vorteile hat der rasierte Achsel?

Abgesehen vom ästhetischen Aspekt, ist es je nach individueller Veranlagung nötig die behaarten Achseln gründlicher zu reinigen, als enthaarte Achseln. Geruchsbildende Bakterien können sich besser in Achselhaaren sammeln. In einigen Sportarten, beispielsweise beim Schwimmen, soll die Entfernung der Körperbehaarung und somit auch der Achselbehaarung zur Minimierung des Strömungswiderstandes beitragen. Hinzu kommt, dass etwa vier von fünf Frauen es schöner finden, wenn die Achselhöhle bei Männern enthaart ist.

Welche Methoden zum Entfernen von Achselhaaren kann ich anwenden?

  • Nassrasur – einfachste und schnellste Möglichkeit, funktioniert wie auch an anderen Körperstellen. Achten darauf entgegen der Wuchsrichtung zu rasieren. Im Anschluss unbedingt eine Pflegelotion draufgeben (Tipp: Benutze dazu eine Babypflegecreme)
  • Eplierer – Haar wird samt Wurzel entfernt, etwas schmerzhaft aber Haare wachsen nicht so schnell wieder nach (4-6 Wochen)
  • Waxing – gleicher Effekt wie beim Epilieren, etwas schmerzhaft, aber Haare wachsen nicht so schnell nach. Haar wird samt Wurzel entfernt (Empfehlung: Kaltwachs von Veet)
  • Sugaring – Mischung aus Wasser, Zucker und Zitronensaft, gut geeignet für Allergiker und Personen mit empfindlicher Haut, da natürliche Inhaltsstoffe, schonender als Waxen, vorher die Haut nicht eincremen und 24 h vorher und nachher nicht ins Solarium (4-6 Wochen keine Haare) Fertige Sugaring-Pasten für zu Hause bekommst du auch schon in Online Shops für ungefähr 10 Euro
  • IPL-Gerät – Haut entzündet sich nicht so oft, aber man darf zum Beispiel 24h nach einer Behandlung nicht in die Sauna, nach der Behandlung sind Pflegeprodukte mit Aloe Vera empfehlenswert Laser – nicht alleine durchführbar, Beratung durch einen Arzt empfehlenswert
Welche Probleme können beim Entfernen von Achselhaaren auftreten?
Es kann zu unangenehmen Reizungen der empfindlichen Achselhaut kommen. Dies wird häufig noch durch das Verwenden von reizenden Deodorants verstärkt, welches bestimmte Stoffe enthält. Es kann zu einem Jucken und der Ausbildung von kleinen roten Punkten führen.