Intimbereich enthaaren – 7 Methoden für Männer

Intimrasur MännerDu möchtest wissen wie du deine Intimbehaarung am effektivsten entfernen kannst? Ohne Pickel und Rasurbrand? Dann bist du hier genau richtig!

Ich zeige dir 7 Methoden zur Intimenthaarung für Männer. Dazu gibt es ausführliche Anleitungen und Empfehlungen. Profitiere von meinen gesammelten Erfahrungen. Alles ist möglich – vom Rasieren bis hin zur dauerhaften Haarentfernung im Intimbereich. Viel Spaß beim Lesen.


Springe direkt zum Thema das dich interessiert

> Intimbereich rasieren – Anleitung zur Intimrasur
> Trimmen – Die perfekte Alternative im Intimbereich
> Enthaarungscreme – für den Intimbereich geeignet?
> 3 langanhaltende Methoden zur Haarentfernung
> Dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich


Der Trend zur Körperenthaarung beim Mann schließt auch die Schambehaarung nicht mehr aus. Auch weil sie wissen, dass es für viele Frauen ein abturner ist, wenn der Mann untenrum Urwald trägt.

Aber welche Methode ist überhaupt geeignet? Welche ist die effektivste? Kann man ohne Bedenken Enthaarungscremes nutzen? Ist das Wachsen im Intimbereich sehr unangenehm? Auf was sollte ich beim Rasieren meines Intimbereichs achten? Welcher Rasierer ist der Beste? Diese und noch viel mehr Fragen möchte ich in diesem Artikel beantworten.

Ich beschäftige mich schon seit einigen Jahren mit der Haarentfernung und habe wohl schon allles ausprobiert. Mit diesem Artikel möchte ich dir eine Übersicht aller Methoden geben. Hier erfährst du mehr über mich und warum ich diese Seite ins Leben gerufen habe.


Intimbereich rasieren – Anleitung und Tipps für den Mann

Die Rasur ist die wohl verbreitetste Methode bei Männern die Schamhaare zu entfernen. Durch die flexible Handhabung kommt man mit dem Rasierer an alle Stellen der Leistenregion. Hier hast du die Wahl zwischen der Nassrasur mit einem herkömmlichen Klingenrasierer oder einem elektrischen Rasierer. Bevor ich zur Anleitung der Intimrasur komme, möchte ich dir zeigen, welcher Rasierer der beliebteste der Männer für den Intimbereich ist.

Der perfekte Rasierer für die Intimrasur – Der Braun Bodygroomer

In meinem Praxistest hat mich ein Rasierer besonder überzeugt. Der Braun Bodygroomer BG 5030 ist der perfekte Rasierer für den Intimbereich. Auch viele meiner Leser lieben ihn und bestätigen meinen positiven Eindruck. Aber was mach ihn so besonders?

Im folgenden Video erkläre ich es:

Das Geniale an dem Braun Bodygroomer BG5030 ist die Kombination aus Trimmer mit 3 verschiedenen Aufsätzen (0,6/3/8mm) und echten Gillette Fusion Klingen, wie man sie vom Nassrasierer kennt. Durch diesen Funktionsumfang können im ersten Schritt die Haare auf eine angenehme und sehr schonende länge getrimmt werden. Im Anschluss ist dann eine glatte Rasur mit den Gillette-Klingen möglich. Besonders für eine unregelmäßige Intimrasur würde ich dieses Gerät dem einfachen Nassrasierer vorziehen. Es wird nur ein Gerät für Trimmen und Rasieren benötigt.

Auch für die übrigen Körperregionen des Mannes, wie Brust, Bauch aber auch dem Po, ist der Braun Bodygrommer bestens geeignet. Ein richtiger Allrounder. 

>>> Prüfe hier den aktuelle Preis des Bodygroomers <<<


Anleitung – So klappt die Intimrasur bei Männern

Schritt 1 – Vorbereitung

Stelle sicher das du nur scharfe Klingen für die Rasur im Intimbereich verwendest. Stumpfe klingen erschweren die Rasur und erhöhen das Risiko für Rasurbrand und Pickelbildung.

Schritt 2 – Haare kürzen

Deine Haare sollten etwa eine länge von 2 – 3 mm haben. Alles was länger ist, erschwert die Rasur und lässt die Klingen schneller verstopfen. Zum kürzen nimmst du am besten einen Trimmer. Ein praktisches Gerät ist der Braun Bodygroomer. Dieser hat sowohl eine praktischen Trimmer zum kürzen, als auch scharfe Gillette Klingen zum anschließenden rasieren an Bord. Hier gibts mehr Infos zu dem Gerät.

Schritt 3 – Haare einweichen

Sehr hilfreich vor der Rasur ist das einweichen der Intimbehaarung. Am besten funktioniert das natürlich unter der Dusche oder in der Badewanne. Durch das warme Wasser öffnen sich die Poren. Dadurch lassen sich die Haare einfacher entfernen. Gleichzeitig wird der Intimbereich gereinigt. Das ist besonders wichtig, um mögliche Entzündungen und Hautreizungen vorzubeugen.

Schritt 4 – Rasiergel

Rasiergel erleichtert die Rasur. Allerdings solltest du darauf achten, ein sensitiv Rasiergel zu verwenden. Es sollte auf gar keinen Fall Alkohol enthalten sein. Verspürst du ein brennen nach dem Auftagen im Intimbereich, entferne es sofort und fahre ohne Rasiergel fort.

Schritt 5 – Die Rasur

Nun kann die eigentliche Rasur beginnen. Dafür Straffe mit der freien Hand die Haut und ziehe den Nassrasierer entlang der Haarwuchsrichtung. Gegen die Haarwuchsrichtung (auch gegen den Strich genannt) ist gründlicher, reizt die Haut aber stärker. Daher ist bei dieser Herangehensweise besondere Sorgfalt angebracht. Probiere aus, was dir besser gefällt.

Schritt 6 – Reinigung

Reinige den Rasierer nach jedem Zug gründlich mit Wasser. So entfernst du Haare und Schaumreste aus den Zwischenräumen der Klingen. Verstopfte Klingen erschweren die Rasur.

Schritt 7 – Pflegen

Rasur beendet? Jetzt reinige deinen Intimbereich noch einmal gründlich. Gerne auch mit kalten Wasser. Das kalte Wasser schließt die Poren und ist angenehm kühlend. Zum Schluss kann noch eine pflegende Feuchtigkeitslotion ohne Alkohol auftragen werden.

Vermeide nach der Intimrasur zu enge Kleidung zu tragen. Am besten ist eine Intimrasur am Abend, kurz vor dem zu Bett gehen durchzuführen. Die Haut kann sich dann am besten erholen.

Besonder vorsichtig solltest du am Penis und am Hoden sein. Der Hoden mit seiner faltigen Haut kann sich leicht zwischen den Klingen verfangen. Mit der nötigen Sorgfalt sollte aber auch das kein Problem für dich darstellen. Den Penis kannst du mit einer Hand ein wenig „langziehen“ um besser drumherum zu rasieren.

zum Inhalt


Intimbereich trimmen – die perfekte Alternative zur Intimrasur

Das Trimmen der Schamhaare ist meine liebste Enthaarungsmethoden für den Intimbereich. Diese Methode ist besonders schonend und vor allem für die Männer empfehlenswert, die häufig mit Rasurbrand zu kämpfen haben.

Mit dem Trimmer werden die Haare einfach auf eine gewünschte Länge gekürzt (je nach Gerät und Aufsatz). Die Anwendung eines Trimmer im Intimbereich ist einfacher als die Rasur.

Die Haut sollte wie bei der Rasur gestrafft werden. Besonders der Bereich um den Penis. Der Hodensack ist ebenfalls sehr sensibel. Die Haut in diesem Bereich ist sehr faltig. Hier empfehle ich das Trimmen am besten unter kaltem Wasser. Dann zieht sich die Haut zusammen.

Dein Trimmer sollte für den sensiblen Bereich geschaffen sein. Häufig stehen die „Trimmerzacken“ zu weit auseinander. Die Haut kann schnell dazwischen geraten. Verletzungen sind dann vorprogrammiert.

Ein Perfekter Trimmer mit dem ich selber sehr gut Erfahrung gemacht habe, ist der Braun Bodygroomer 5030.

Diesen habe ich bereits im Abschnitt der Intimrasur genauer vorgestellt. —> Springe hier zum Abschnitt

zum Inhalt


Intimbereich mit Enthaarungscreme enthaaren?

Immer beliebter bei Männern ist die Enthaarungscreme für den Intimbereich. Die Creme entfernt die Haare dank ihrer chemischen Zusammensetzung schmerzlos.

Sie wird einfach aufgetragen und nach einer Einwirkzeit von ca. 6 Minuten samt der gelösten Haare entfernt. Ich konnte bei der Anwendung keine Unverträglichkeit feststellen. Leider ist das nicht bei allen Männern der Fall. Nicht jeder verträgt die chemische Zusammensetzung. Gerade der Intimbereich ist sensibel.

Daher solltest du dich unbedingt an die Gebrauchsanweisung deiner Enthaarungscreme halten. Bei Verträglichkeit ist eine Enthaarungscreme im Intimbereich für Männer eine gute Alternative zum Rasierer.

Es gibt Enthaarungscremes die besonders für die empfindliche Intimzone geeignet ist. Die Deepline Haarentfernungscreme für Männer ist so eine. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit ihr gemacht was Verträglichkeit und Wirkung angeht. In meinem Artikel über Enthaarungscreme für Männer gebe ich ausführliche Informationen – Produktvergleich – Anleitung und vieles mehr.

zum Inhalt


Langanhaltende Haarentfernung im Intimbereich

Was meine ich mit langanhaltend? 

Bei den bereits genannten Methoden zur Intimenthaarung: Rasieren, Trimmen und Enthaarungscreme, werden die Haare nur im sichtbaren Bereich entfernt. Bedeutet, die Wurzel und die Haare unter der Haut bleiben unberührt. Daher sind die Haare innerhalb von wenigen Tagen sichtbar nachgewachsen. Die Folge -> eine regelmäßige Anwendung von mindestens 1x in der Woche ist notwendig.

Anders ist es bei folgenden 3 Enthaarungsmethoden für den Intimbereich. Diese entfernen die Haare samt Wurzel. Demzufolge etwas schmerzhafter, sorgt aber für eine haarfreie Zeit von bis zu 4 Wochen.

Nr. 1 – Epilieren im Intimbereich

Der Epilierer zupft mit elektrischen Pinzetten die Haare samt Wurzel. Diese Geräte eignen sich für alle Körperregionen. Eine gewisse Resistenz gegenüber Schmerzen solltest du haben. Belohnt wird man mit einem enthaarten Intimbereich in wenigen Minuten und das für lange Zeit. Mehr über diese Methode erfährst du in meinem Artikel über Epilierer für Männer. Dort stelle ich die besten Geräte vor und was bei der Anwendung zu beachten ist.

NR. 2 – Wachsen im Intimbereich

Auch beim Wachsen werden die Haare samt Wurzel entfernt. Hier unterscheidet man in Kaltwachs und Warmwachs. Warmwachs wird häufig in Enthaarungsstudios angewendet und bedarf ein wenig Erfahrung. Anders ist es bei Kaltwachs. Diesen gibt es als praktische Kaltwachsstreifen. Die Streifen werden auf die Haare aufgetragen und dann ruckartig entfernt. Kling schmerzhaft? Ist es auch! Wie beim Epilierer bleiben die Haare aber für einige Wochen verschwunden.

Nr. 3 – Sugaring im Intimbereich

Diese Methode ist ursprünglich aus Brasilien. Daher auch häufig „Brasilian-Waxing“ genannt. Das besondere: Die Paste ist warm und wird, anders als beim Kaltwachs, mit der Haarwuchsrichtung entfernt. Das empfinden viele Anwender als angenehmer. Viele Enthaarungsstudios haben sich auf diese Methode spezialisiert. Mit ein wenig Übung ist es aber auch zu Hause möglich. Mein Artikel über Sugaring erklärt dir mehr dazu.  

Mein Tipp: Bei der Hoden-Enthaarung solltest du Profis ranlassen oder lieber zu einem Rasierer oder der Enthaarungscreme greifen! Alle drei Methoden eignen sich dafür nicht. Auf www.intimbreich-rasur.de findest du ausführliche Informationen zu allen Enthaarungsmethoden im Intimbereich.

zum Inhalt


Dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich – so geht’s

Du willst deine Haare im Intimbereich auf Dauer los werden oder ausdünnen?

Dann könnte dir ein IPL-Gerät für Männer helfen. Mit dieser Technologie kannst du ganz einfach von zu Hause deine Haare dauerhaft entfernen oder nach belieben ausdünnen um die Rasur zu vereinfachen. Alternativ kannst du dies auch für viel Geld bei einem spezialisten machen lassen.

Die Haarwurzeln werden mittels entstehender Wärme durch die Lichtimpulse zerstört. Dadurch wird das Nachwachsen der Haare gehemmt. Diese Geräte sind auch für den Intimbereich des Mannes geeignet. Nur die Hoden sollten damit nicht behandelt werden. Die Haut ist zu dünn und empfindlich.

Ich habe ein IPL-Gerät für meinen Rücken, Bauch und Po angewendet und ein dauerhaftes Haarloses Ergebnis erzielt. Einige meiner Leser haben bereits berichtet, dass sie dieses Geräte auch für die Intimzone mit Erfolg anwenden haben.

Interessiert dich diese Methode auch? Dann lese meinen ausführlichen Artikel über IPL-Geräte. Hier zeige ich dir die besten Geräte auch für den Intimbereich. Außerdem erfährst du was bei der Anwendung zu beachten ist.

zum Inhalt


Mein Fazit Intimenthaarung bei Männern

Auch im Intimbereich bietet sich den Männern eine Vielfallt von Möglichkeiten der Enthaarung an. Allerdings musst du individuell für dich entscheiden können: Soll es schmerfrei sein? Soll das Ergebnis lange anhalten? Daher ist es Ratsam einige der vorgestellten Haarentfernungsmethoden einfach mal zu testen. Meine persönliche Empfehlung für die Intimrasur ist der Braun Bodygroomer mit Gillette Fusion Klinge. Die Kombination aus Rasierer und Trimmer mit enthaltenen Aufsätzen für sensible Bereichen, eignet sich für alle Ansprüche. 

Solltest du Fragen rund um die Intimrasur haben, dann schreibe mir. Betreff: „Intimbereich“ an: fragen[ät]haarentfernungmaenner.de