Rückenrasierer im Test – Rückenhaare einfach selbst entfernen

By | 25. März 2016

Die besten Rückenrasierer im Vergleich

Du möchtest deine Rückenhaare mit einem Rückenrasierer entfernen? Mit der folgenden Übersicht möchte ich Dir bei deiner Entscheidung für das richtige Modell helfen. Ich habe für Dich alle Modelle, die es derzeit gibt, aufgeführt und nenne die Vorteile und Nachteile. Springe hier direkt zu den Rückenrasierer!

Rückenhaare sind die unbeliebtesten Körperhaare der Männer. Ein Grund hierfür ist das komplizierte Rasieren. Außerdem finden nicht nur die Männer, sondern auch die Frauen Haare auf dem Rücken absolut unerotisch und unästhetisch. Spätestens, wenn der Sommer wieder vor der Tür steht und der Strand ruft, sollte der PRücken rasierenelz auf dem Rücken verschwunden sein.

Nachdem mich immer mehr Männer gefragt haben, mit welcher Methode sie ihre Rückenhaare ganz einfach selbst entfernennnen, habe ich mich entschieden, alle Rückenrasierer einmal für Dich zu Testen und zu vergleichen.

Ich litt jahrelang selber sehr unter starker Rückenbehaarung. Bevor ich diese mit Hilfe eines IPL-Gerätes für zu Hause dauerhaft entfernen konnte, habe ich regelmäßig mit einem Rückenrasierer meine unliebsamen Haare entfernt. 

Ich möchte Dir dabei helfen, den besten Rückenrasierer zu finden. Die folgenden Produktempfehlungen resultieren aus meinen eigenen Erfahrungen und denen meiner Leser, sowie den Bewertungen und Rezensionen aus dem Internet.


Elektrischer Rückenrasierer – Philips BG2036 Bodygroom Plus – Preis: ca. 44 € (59 €)

Der beliebteste Rückenrasierer meiner Leser ist der Philips Bodygroom BG2036 – elektrisch betrieben. Im Prinzip unterscheidet er sich nicht sonderlich von einem normalen Rasierer. Das Geniale ist aber, er hat eine Armverlängerung. Diese ermöglicht es Dir, ohne Verrenkungen alle Stellen deines Rücken zu enthaaren.

Der Bodygroom eignet sich mit seinen Aufsätzen zum trimmen und rasieren am ganzen Körper. Außerdem ist er zu 100% wasserdicht und lässt sich z.B. gut unter der Dusche mit der täglichen Körperpflege verbinden. Natürlich ist er nicht nur ein Rückenrasierer, denn auch anderer Bereiche des Körpers lassen sich mit dem Bodygroom enthaaren.

Die Akkulaufzeit von ca. 50 Minuten ist mehr als ausreichend. Voll geladen ist er schon nach einer Stunde. Die Trimmeraufsätze haben eine Länge von 3 /5 /7 mm.

Mein Fazit: Der Philips BG2036 Bodygroom ist der einzige elektrische Rückenrasierer auf dem deutschen Markt. Aber nicht nur deshalb ist er fast konkurrenzlos. Er überzeugt auch mit einem sehr guten Handling, besonders für den schwer zu erreichenden Rücken. Das Preisleistungsverhältnis stimmt.

>>> Hier versandkostenfrei den Philips BG2036 Bodygroom Plus Rasierer und Trimmer, nass und trocken bei Amazon bestellen <<<


Easy-Raze Körperhaar- und Rückenrasierer – Preis: ca. 43 € (59 €)

Mit dem Easy Raze Rückenrasierer habe ich persönlich sehr gute Erfahrung gemacht. (den elektrischen Rückenrasierer gab es zu der Zeit noch nicht). Der Easy-Raze ist eigentlich nur eine Verlängerung, in der man fast jeden Nassrasierer einspannen kann. Ich brauchte ein paar Anwendungen zur Eingewöhnung, danach ging es aber recht zügig und vor allem sauber.

Der Easy Raze ist anatomisch geformt und lässt sich mehrfach in seiner Länge verstellen. Er ist sehr robust. In die flexible Klemme lassen sich nicht nur verschiedene Rasierer spannen, sonder auch Zubehör wie Pinsel und Schwamm zum Auftragen von Rasierschaum. Der Schwamm ist im Lieferumfang enthalten. Ich würde Dir vorschlagen, erst eine „Trockenübung“ mit dem Easy-Raze zu machen, damit Du die richtige Einstellung für Dich findest.

Mein Fazit: Mit dem Easy-Raze Rückenrasierer ist eine saubere Rückenrasur ohne Verrenkungen möglich. Wichtig ist, dass Du ihn vorher gut einstellst (Länge, richtiger Rasierer). Zwar ist der Preis mit 40 € nicht günstig aber ein regelmäßiger Besuch im Enthaarungsstudio ist weitaus teurer.

>>> Hier versandkostenfrei den Ceramics Easy-Raze Körperhaar- und Rückenrasierer / Nass Rasierer mit Arm-Verlängerung bei Amazon bestellen <<<


Rückenrasierer Sleec Body Sportrazor – Preis: ca. 29 €

Vom Design ist der Sleec Body Sportrazor Rückenrasierer ein echter Hingucker. Die Farbwahl in Weiß und Neongrün ist sehr gelungen. Der größte Vorteil sind die zwei gegenüber angelegten 5-Klingenköpfe. So ist ein Rasieren in Schub- sowie in Zugrichtung möglich. Der klappbare Griff lässt sich relativ leicht deinen Bedürfnissen und Anforderungen anpassen. Der bewegliche Rasierkopf passt sich der Rückenkontur sehr gut an. 

Mein Fazit: Das Design überzeugt, das Handling ebenfalls. Sind die Klingen von dem Rückenrasierer einmal abgenutzt, kann man leider nur Klingen vom Hersteller kaufen. Ein weiteres Problem kann das Auftragen vom Rasierschaum sein. Hier hat der Easy-Raze klar die Nase vorn.

>>> Hier versandkostenfrei den Sleec Body-Sportrazor, Nassrasierer, Körperrasierer Weiß / Neon Gruen bei Amazon bestellen <<<


baKblade – Rückenrasierer – Preis: ca. 45 €

Ein relativ neuer Rückenrasierer auf dem deutschen Markt ist der baKblade. Ich durfte diesen testen. Danke an die Jungs von monkeypepper! Der baKblade liegt recht gut in der Hand und ist im Vergleich zu den anderern Rückenrasierern sehr leicht. Positiv zu erwähnen ist auch der breite Klingenkopf von ca. 10 cm. Dieser ermöglicht eine schnelle Rasur. Die Klingen machen einen guten Eindruck. Der Rasierer lässt sich sowohl für die Nass- als auch die Trockenrasur nutzen.

Mein Fazit: Der baKblade ist sicher eine gute Alternative. Vom Handling und der Verarbeitung bin ich überzeugt, allerdings ist der aktuelle Preis von 45 € kein Schnäppchen.

>>> Hier versandkostenfrei den baKblade – Rückenrasierer den bei Amazon bestellen. <<<


Multirazor – der Rückenrasierer – Preis: ca. 30 €

„Made in Bavaria“ schreibt sich der Multirazor Rückenrasierer groß auf seine Klingen. Und die deutsche Wertarbeit aus dem zu 100 Prozent unbehandelten Birnenbaum-Holz kann sich durchaus sehen lassen. Die Kombination aus Schwamm mit integrierten Klingen ist einzigartig. Die Anwendung des Multirazor macht sich am Besten unter der Dusche oder in der Badewanne. Hier hat der Schwamm in Kombination mit Duschgel eine gleitende Wirkung für die Klingen. Außerdem werden so gleich alle Rückenhaare abgespült. Die Klingen lassen sich einfach ersetzen (Gillette). Auf der Internetseite des Herstellers findest Du weitere Informationen: www.multirazor.de

Mein Fazit: Ein qualitativ hochwertiger Rückenrasierer aus Deutschland. Besonders die Kombination aus Klinge und Schwamm ist gut. Allerdings ist der Schwamm nicht austauschbar – was aus hygienischer Sicht nicht ideal ist. Darum wird empfohlen, sich regelmäßig einen neuen Multirazor Rückenrasierer zu kaufen – aber wer macht das schon?

>>> Hier den Multirazor bei Amazon bestellen <<<


Der Mangroomer Rückenrasierer

Auch der Mangroomer ist ein elektrischer Rückenrasierer. Derzeit ist er aber nur noch als Auslaufmodel in Deutschland zu bekommen – das neue Model (www.mangroomer.com) ist nur im Ausland erhältlich. Aufgrund der durchwachsenen Bewertung im Internet gehe ich nicht genauer auf diesen Rückenrasierer ein. Es gibt sicherlich bessere!


Es gibt noch einige Modelle auf dem Markt die sich ebenfalls Rückenrasierer nennen, in meinen Augen aber keine sind. Denn ohne Verlängerung kann man jeden Rasierer für den Rücken nehmen.

Sollte ich einen Rückenrasierer hier nicht genannt haben und Du ihn gerne in der Auflistung sehen würdest, dann schreibe mir Bitte eine E-Mail.